Die ScrumAlliance hat im letzten Jahr intensiv weiterführende CSM® Trainings entwickelt. Gemeinsam mit erfahrenen Certified Scrum Trainern entstand das Programm „Path2CSP“. Dieser Pfad begleitet ScrumMaster von der Basis CSM® Zertifizierung über den Advanced-CSM™ zum Certified Scrum Professional – ScrumMaster.

Wir haben auf dem Scrum Gathering in Dublin unser Trainingskonzept vorgelegt und von der ScrumAlliance erfolgreich überprüfen lassen. Zur Zeit laufen die Planungen für erste Kurse im Jahr 2018.

Erfahren Sie als Erste, sobald die neuen Kurstermine festgelegt sind.

Wir bieten die Path2CSP Trainings auch Inhouse an und sehen darin eine wirksame Möglichkeit ScrumMaster auszubilden, zu begleiten und zu unterstützen. Unser Konzept sieht hierfür eine Mischung aus Mentoring und Coaching vor. Gerne besprechen wir mit Ihnen die konkrete Implementierung in Ihrer Organisation.

Bild des Autors

Heiko Stapf

Agiler Coach, Entrepreneur, Innovations- & Produktmanager

Ich unterstütze Unternehmen bei der Entwicklung digitaler Produktstrategien und der Einführung und Umsetzung agiler Entwicklungsmethoden.

heiko.stapf@emendare.de

Neueste Artikel

Gastgeber der Scrum User Group ist dieses Mal die highQ Computerlösungen GmbH Freiburg. Vielen Dank dafür!

Agilität und Spiral Dynamics ™
Manchen Teams und Organisationen fällt es leicht, agile Methoden einzuführen und zu leben. Irgendwie scheinen die Prozesse zu passen, die Werte und Prinzipien treffen auf fruchtbaren Boden und auch die Führungspersonen unterstützen den agilen Weg — und das nicht nur während der ersten Hype Phase, sondern langfristig und stetig.

Doch dieses Szenario ist nicht selbstverständlich. All zu oft trifft man auf Teams, Führungspersonen oder Organisationen, die sich schwer tun. Man will vielleicht agil werden und denkt auch verstanden zu haben, auf was es ankommt, aber scheitert trotzdem.

Warum passt Agilität manchmal besser, manchmal schlechter?

Was ist der Unterschied zwischen „Agil machen” und “Agil sein”?

Spiral Dynamics ™ ist ein Wert- und Entwicklungsmodell, welches genau dafür Antworten liefern kann. Ähnlich wie das Bedürfnismodell von Maslow oder das die im NLP oft genutzte Dilts-Pyramide ist Spiral Dynamics ™ nur ein Modell, nicht die Wirklichkeit. Es ist aber insgesamt eine erstaunlich gute Schablone, welche die heutige, komplexe Welt zu erklären vermag.

Dieses Wissen kann einem Scrum Master dabei helfen, zielgerichteter und passender mit Team, Führungskräften und Organisationen zu arbeiten oder vielleicht sogar die Finger von einem Auftrag zu lassen…

Anmeldung und weitere Infos über XING

Bild des Autors

Martina Schaub

Back Office / Administration

Ich bin hier für den gesamten administrativen Bereich zuständig und halte damit meinen Kollegen den Rücken frei für deren Arbeit direkt beim Kunden. Ebenso stehe ich für Fragen rund um unsere Trainings, Weiterbildungen oder agilen Coachings gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

martina.schaub@emendare.de

Neueste Artikel

 

 

Vom 20. bis 22. November 2017 findet in Karlsruhe-Durlach ein 3-tägiges Intensiv CSM Certified Scrum Master Training mit Heiko Stapf  und Dr. Jürgen Hoffmann (Emendare) statt.

Sie möchten wissen, wie Scrum funktioniert? Sie möchten Scrum in Ihrer Organisation einführen oder streben die Position eines ScrumMasters an? Das ScrumMaster Zertifizierungstraining vermittelt interaktiv und nachhaltig die wichtigsten Scrum Elemente und bereitet Sie auf die Zertifizierung zum Certified ScrumMaster der Scrum Alliance vor.

Wir predigen nicht nur Scrum – wir machen es auch!

 

Hier geht es zu weiteren Infos und zur Anmeldung

Bild des Autors

Martina Schaub

Back Office / Administration

Ich bin hier für den gesamten administrativen Bereich zuständig und halte damit meinen Kollegen den Rücken frei für deren Arbeit direkt beim Kunden. Ebenso stehe ich für Fragen rund um unsere Trainings, Weiterbildungen oder agilen Coachings gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

martina.schaub@emendare.de

Neueste Artikel

Die Scrum User Group trifft sich am 26.09.2017 in den Räumlichkeiten der „TAE – Technische Akademie Esslingen“ in 73760 Ostfildern.

Beginn:   18:00 Uhr
Ende :     20:00 Uhr

Thema des Abends: „Agilität gezielt entwickeln“

Delivery Capability Growth Matrix

In Weasel Corp. hören die Manager immer mehr Geschichten auf dem Golfplatz, wie ihre Kumpels schnell auf die sich dynamisch ändernden Kundenanforderungen reagieren. Auch in ihrem Marktsegment hält die Digitalisierung langsam Einzug. Sie bekommen ein mulmiges Bauchgefühl und hören von ihren Freunden, dass Agil all diese Probleme löst. Als führungsstarke Manager entscheiden Sie deshalb, dass der Konzern Agil machen muss. Leider ist agil ein Adjektiv. In einem wichtigen Strategiemeeting mit allen Bereichsleitern wird entschieden, dass die IT jetzt agil machen soll. Die Entscheidung wird verkündet und das Drama nimmt seinen Lauf.
Der HR-Bereich denkt schon einmal darüber nach, wie alle Führungskräfte abgeschafft werden können. Der IT-Betrieb fragt sich ob sie die frisch eingeführten ITIL-Prozesse morgen wieder über Board schmeißen müssen. Die Entwickler fragen sich, warum sie plötzlich alle zwei Wochen Software fertig haben sollen, die nur alle 6 Monate ausgeliefert wird.

Mit der Delivery Capability Growth Matrix (DCG) haben wir ein Modell entwickelt, anhand dessen erklärt werden kann worauf es bei der Einführung von Agilität tatsächlich ankommt. Wir erkunden das große Land der Agilität in verschiedenen Dimensionen und zeigen Entwicklungspfade auf. Wir zeigen, wie diese Dimensionen miteinander verschränkt sind und wie man sie gleichzeitig entwickeln kann und muss um erfolgreich Veränderung zu gestalten. Die DCG-Matrix eignet sich besonders gut, um die Kommunikation über die Erwartungshaltung bezüglich Agilität im Unternehmen in Gang zu bringen und Unsicherheiten wie in den Fragen oben zu begegnen.

 

Anmeldung und weitere Infos über XING

Bild des Autors

Martina Schaub

Back Office / Administration

Ich bin hier für den gesamten administrativen Bereich zuständig und halte damit meinen Kollegen den Rücken frei für deren Arbeit direkt beim Kunden. Ebenso stehe ich für Fragen rund um unsere Trainings, Weiterbildungen oder agilen Coachings gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

martina.schaub@emendare.de

Neueste Artikel

Die Scrum User Group trifft sich am 12.09.2017 um 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Blue Yonder GmbH in Karlsruhe.

Beginn: 18:30 Uhr
Ende : 22:00 Uhr

Thema des Abends: „Agilität und Spiral Dynamics ™“

Manchen Teams und Organisationen fällt es leicht, agile Methoden einzuführen und zu leben. Irgendwie scheinen die Prozesse zu passen, die Werte und Prinzipien treffen auf fruchtbaren Boden und auch die Führungspersonen unterstützen den agilen Weg — und das nicht nur während der ersten Hype Phase, sondern langfristig und stetig.

Doch dieses Szenario ist nicht selbstverständlich. All zu oft trifft man auf Teams, Führungspersonen oder Organisationen, die sich schwer tun. Man will vielleicht agil werden und denkt auch verstanden zu haben, auf was es ankommt, aber scheitert trotzdem.

Warum passt Agilität manchmal besser, manchmal schlechter?

Was ist der Unterschied zwischen „Agil machen” und “Agil sein”?

Spiral Dynamics ™ ist ein Wert- und Entwicklungsmodell, welches genau dafür Antworten liefern kann. Ähnlich wie das Bedürfnismodell von Maslow oder das die im NLP oft genutzte Dilts-Pyramide ist Spiral Dynamics ™ nur ein Modell, nicht die Wirklichkeit. Es ist aber insgesamt eine erstaunlich gute Schablone, welche die heutige, komplexe Welt zu erklären vermag.

Dieses Wissen kann einem Scrum Master dabei helfen, zielgerichteter und passender mit Team, Führungskräften und Organisationen zu arbeiten oder vielleicht sogar die Finger von einem Auftrag zu lassen…

Anmeldung und weitere Infos über XING

Bild des Autors

Martina Schaub

Back Office / Administration

Ich bin hier für den gesamten administrativen Bereich zuständig und halte damit meinen Kollegen den Rücken frei für deren Arbeit direkt beim Kunden. Ebenso stehe ich für Fragen rund um unsere Trainings, Weiterbildungen oder agilen Coachings gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

martina.schaub@emendare.de

Neueste Artikel

Paracelsus hat gesagt:

„Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht´s, dass ein Ding kein Gift sei.“

Gilt das für Agilität im Projektmanagement? Was ist die richtige Dosis? Wann ist es zu wenig, wann zu viel? In der zweitägigen offenen Sprechstunde tauschen wir uns dazu und zu zu vielen weiteren Aspekten um das Thema Projektmanagement aus – notärztliche Unterstützung inbegriffen.

Die PM Camps sind die wichtigsten Unkonferenzen zum Thema Projekt-Management im deutschsprachigen Raum. Ein PM Camp bringt Menschen auf Augenhöhe zusammen, um von- und miteinander zu lernen und gemeinsam die Zukunft im Projektmanagement zu gestalten.

PM Camps sind eine Unkonferenz, d.h. die TeilnehmerInnen legen also gemeinsam fest welche Themen in den Sessions besprochen und bearbeitet werden. Die TeilnehmerInnen eines PM Camps können Projektmanagement „er-leben“. Die TeilnehmerInnen verlassen das PM Camp mit einem guten Gefühl, nicht nur wegen der individuellen Eindrücke und Erkenntnisse, sondern auch wegen der Überzeugung, Teil von etwas Neuem, Lebendigen und Guten gewesen zu sein.

Weitere Infos und Anmeldung bei XING oder auf der PM Camp Seite.

Bild des Autors

Martina Schaub

Back Office / Administration

Ich bin hier für den gesamten administrativen Bereich zuständig und halte damit meinen Kollegen den Rücken frei für deren Arbeit direkt beim Kunden. Ebenso stehe ich für Fragen rund um unsere Trainings, Weiterbildungen oder agilen Coachings gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

martina.schaub@emendare.de

Neueste Artikel

Was ist ein CoRe Day?

„Agilität in Organisationen zu fördern, heißt mit agilem Coaching arbeiten. Mit agilem Coaching arbeiten heißt mit Menschen arbeiten. Mit Menschen arbeiten heißt an sich selbst arbeiten. Das gelingt nicht im stillen Kämmerlein. Das braucht Austausch. Diesen Austausch jedem einzelnen Agile Coach professionell zu ermöglichen ist unser Ziel.“ – coachreflectionday.org

Was nehme ich mit von einem CoRe Day?

Ein Core Day ist fokussiert auf die Behandlung konkreter, aktueller Probleme in der praktischen Arbeit der teilnehmenden Coaches. Ihr habt hier die Gelegenheit von anderen erfahrenen Coaches Ideen, Anregungen, Kritik, Lob und Feedback zu bekommen. Dieses wird Euch gleich am nächsten Arbeitstag helfen, zu lernen, Neues auszuprobieren und ein besserer Coach zu werden.

Anmeldung und weitere Infos über Xing

Bild des Autors

Martina Schaub

Back Office / Administration

Ich bin hier für den gesamten administrativen Bereich zuständig und halte damit meinen Kollegen den Rücken frei für deren Arbeit direkt beim Kunden. Ebenso stehe ich für Fragen rund um unsere Trainings, Weiterbildungen oder agilen Coachings gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

martina.schaub@emendare.de

Neueste Artikel

Ich hatte das grosse Vergnügen mit meinem Talk „Respektvolles Timeboxing“ zum ScrumDay 2017 als Sprecher eingeladen zu werden. Da dies mein erster Besuch beim ScrumDay werden sollte, hat mich das natürlich besonders gefreut. Leider haben sich einige Termine im geschäftlichen und privaten Umfeld ungünstig überlagert, so dass ich leider nur Zeit für den zweiten Tag des ScrumDay einrichten konnte.

 

Immer wieder sehe ich in verschiedenen Settings, bei verschiedenen Teams ähnliche Muster. Meetings werden zu Pflichtveranstaltung, deren Ziel nicht immer sichtbar, oder gar greifbar ist. Langfristig führt das bei einigen Teams zu einem hohen Maß an Frustration oder einem Gefühl des Kontrollverlusts. Langfristig sind respektlose Situationen und Konflikte, die keiner aufzulösen in der Lage ist, an der Tagesordnung. Genau hier setzt mein kleiner Vortrag, oder besser meine Sammlung aus Tipps und Tricks, an. Wie in meinem ganzen professionellen Arbeiten, möchte ich auch mit dem Vortrag positive Kräfte entfesseln. Meine kleine Sammlung aus Ideen zum respektvollen Umgang ist also nicht DIE EINE Lösung für alle Meetingsprobleme dieser Erde sondern eher eine Liste von kleinen Interventionen und Impulsen, die helfen können, jedes Meeting ein klein bisschen besser zu machen als das Letzte. Und die Erfahrungen, die ich zusammen mit einen aktuellen Teams hierzu sammeln darf zeigen in die richtige Richtung. Schnappt Euch also einfach eine kleine Methode aus der Präsentation (ich hoffe dass diese auch ohne die Tonspur verständlich sind) und probiert das in Euren Teams aus.

Ich musste mich, dank des guten Supports durch das Orga Team des ScrumDays, wirklich um nichts kümmern. Ausser dem Inhalt eben. Ganz vielen Dank an das Orgateam an dieser Stelle!

Besonderen Dank an alle Teilnehmer, die schon während des Vortrags Fragen gestellt haben, ganz aktiv Notizen gemacht haben und direkt nach meinem kurzen Talk ganz viele spannende Fälle mit mir geteilt haben, oder mich um einen kleinen Rat gefragt haben. Genau auf dieser Art entwickelt sich der Vortrag weiter und vielleicht schaffen wir alle gemeinsam einen kleinen Schritt in eine bessere, respektvollere Arbeitswelt.

 

Wie am Ende des Vortrags versprochen gibt es die Slides (als PDF) hier: Speakerdeck

Ganz vielen Dank für das Feedback, es hat mir echt viel Spass gemacht und ich hoffe aus den Fragen und Anmerkungen den Vortrag eine Stufe weiter entwickeln zu können. Gerade heute kam die Info, dass ich den Talk im Oktober auf den XP Days halten kann, bis dahin können die neuen Impulse eingearbeitet werden. Wenn Euch mein Vortrag gefallen habt, könnt Ihr ihn jetzt auch weiterempfehlen … 😉

Wenn ich auch bei Euch in der Scrum User Group, im Team oder einer firmeninternen Konferenz positive Kräfte entfesseln darf, komme gerne bei Euch vorbei. Natürlich decken wir Emendare Team sehr viel spannende Themen ab. Wenn Euch also Design Thinking, XP Praktiken, TDD Workshops, Spiral Dynamics, Feedbackworkshops, Graphical Facilitation oder Themen aus dem Scrum/Kanban/Agilen Umfeld interessieren, könnt Ihr mir gerne eine Mail zukommen lassen. Wir freuen uns schon jetzt!

Macht Respekt zu einem Kommunikationsthema und probiert verschiedene Methoden zur Verbesserung Eurer Meetings aus. Es ist Eure Zeit!

Bild des Autors

Armin Schubert

Agiler Coach

Nach einigen Jahren in verschiedenen Führungspositionen habe ich 2012 Scrum kennengelernt und arbeite seit dieser Zeit als ScrumMaster und Agile Coach. Seit 2013 bin ich Geschäftsführer der Emendare GmbH&Co. KG und helfe Teams, Produkten und Unternehmen beim Einsatz von agilen Werten und Methoden. Insbesondere auf der Beziehungsebene des Teams sehe ich das größte Potential um positive Kräfte zu entfesseln.

armin.schubert@emendare.de

Neueste Artikel