Einträge von Andrea Hanna

ScrumMaster Ausbildung, nicht nur Prozess, sondern Grundhaltung.

Tag 1: Der erste Abend der ScrumMaster Ausbildung. Wir sitzen zu siebt (5 Teilnehmer, inklusive mir, und zwei Trainer) in einem Kreis und lernen uns erst einmal kennen. Jeder stellt sich vor, erzählt ein wenig über den eigenen Werdegang und erklärt, aus welchem Grund man da ist. Zusätzlich werden wir für einen Spaziergang raus geschickt, […]

,

Kommunikation in Scrum (Teil 6)

Gerade als agiler Coach ist man in den facettenreichsten Unternehmen unterwegs. So unterschiedlich diese Unternehmen zu sein scheinen, haben sie doch eines gemeinsam: Sie benötigen eine Veränderung. Da liegt es am Coach herauszufinden, wo die genauen Ursachen für die aktuellen „Unebenheiten“ in einem Unternehmen liegen. Es ist so, dass jedes Unternehmen für sich eine andere […]

,

Kommunikation in Scrum (Teil 5)

Nach den letzten Artikel wissen wir, dass eine Nachricht auf vier unterschiedlichen Ebenen verstanden werden kann. Das Nachrichtenquadrat von Schulz von Thun hilft dabei, Aussagen vielschichtiger betrachten zu können. Allerdings fallen nicht nur die vier Ebenen einer Nachricht ins Gewicht. Zu der übertragenen Nachricht, sofern sie direkt ausgetauscht wird (heutzutage auch über Videotelefonie), kommt noch die Körpersprache […]

,

Kommunikation in Scrum (Teil 4)

Im letzten Artikel dieser Serie habe ich das „4-Ohren-Modell“ von Wolfgang Schulz von Thun vorgestellt. Darin werden die vier Ebenen einer Nachricht beschrieben. Ich habe versprochen einige Zitate aus dem ScrumMaster-Leben auf das 4-Ohren-Modell anzuwenden. Zunächst eine kleine Reise zu den letzten Artikel. Folgende vier Ebenen beinhaltet jede gesendete Nachricht: die Informationsebene die Appellebene die Selbstoffenbarungsebene und die Beziehungsebene. […]

,

Kommunikation in Scrum (Teil 3)

Im letzten Artikel bin ich auf die unterschiedlichen sowie grundlegenden Aspekte der Kommunikation eingegangen. Dabei ging es um die Körpersprache (nonverbale Kommunikation) die Mimik (nonverbale Kommunikation) die Tonlage und die individuelle Ausprägung. Zunächst möchte ich auf das Gebiet der verbalen Kommunikation eingehen. Da wir heutzutage auf unterschiedlichste Art und Weise miteinander kommunizieren, können einige der o.g. […]

,

Kommunikation in Scrum (Teil 2)

Im ersten Teil der Serie „Kommunikation in Scrum“ habe ich das weltbekannte Zitat von Paul Watzlawick eingebunden. „Man kann nicht nicht kommunizieren“ Auf welche Weise wird also kommuniziert? Zuerst müssen jedem Menschen bestimmte Grundsätze bekannt sein. Die Aussage von Watzlawick verdeutlicht, dass nicht nur das Gesagte zählt – es ist eher so, dass unsere Körpersprache, unsere Mimik und […]

,

Kommunikation in Scrum (Teil 1)

Kommunikation umfasst ein unglaublich großes Gebiet, welches auf keinen Fall trivial ist. Was vor allem folgendes Zitat verdeutlicht. „Man kann nicht nicht kommunizieren“ Paul Watzlawick Doch was bedeutet dies für alle „Scrummer“ auf dieser Welt? Scrum lebt von Kommunikation. In all den Meetings, im Review oder auch in der Retrospektive, stellt eine funktionierende Kommunikation einen wesentlichen Bestandteil […]

Be a wizard. Be a ScrumMaster.

Mir hat mal ein Kollege gesagt: „Andrea, wenn du einen ScrumMaster beim Moderieren beobachtest, ist es manchmal so, als würde er zaubern.“ Wieso hat er mir das gesagt? Naja, ich nahm als Beobachterin einen Platz während eines Sprintwechsels ein. Im Planning I gab es einige BacklogItems die besprochen werden sollten. Dafür gab es eine Stunde […]

Die ScrumMaster Realität

Welcher ScrumMaster kennt das nicht? Man bekleidet zum ersten Mal die Rolle des ScrumMasters. Scrum-Wissen? „Klar, ist vorhanden.“ Erfahrung mit einem ScrumTeam? „Ja, als Entwickler habe ich schon agil in einem Team gearbeitet.“ Und wie sieht nun die Realität des ScrumMaster-Daseins aus? „Naja, ist schon anders auf einmal in dieser Rolle zu agieren. Auch wenn […]