Einträge von

Feedback mit dem BAHN-Modell

Dieser Artikel erschien am 18.12.2018 im Emendare Impulsletter. Seit Juli 2016 finden sich die Scrum-Werte im offiziellen Scrum Guide wieder. Mut, Commitment, Fokus, Offenheit und Respekt sind die Werte, die Scrum als Grundlage des täglichen Miteinanders hochzuhalten empfiehlt. Diese Werte gemeinsam anzusprechen, aufzuschreiben und im Teamraum an die Wand zu pinnen, ist das eine – […]

, ,

Magic Maze

Dieser Artikel erschien am 28.09.2018 im Emendare Impulsletter. Noch nicht angemeldet? Hier gibt es die Möglichkeit dazu. Im stressigen Alltag als ScrumMaster oder Agiler Coach Lerninhalte zielgerichtet zu vermitteln und diese Lerneinheiten verständlich und nachhaltig zu designen, ist eine häufige Herausforderung. Eine Möglichkeit, Produktentwickler aus ihrem Alltag zu reißen und ein passendes Lernumfeld zu schaffen, […]

Open Space

Wie jedes Jahr fand auch jetzt wieder das nunmehr 9.Agile Coach Camp in Rückersbach (bei Frankfurt) statt. Während diese agile „Unkonferenz“ keine vorgegebenen Themen und feste Redner hat, liefert sie dennoch mithilfe des Open Space-Formats eine Menge Wert. Wie das funktioniert und wie man auch selbst im eigenen Umfeld eine derartige Konferenz aufsetzen kann erfährt man […]

, , , ,

Was macht ein „Projektleiter“ in Scrum?

Steht ein Unternehmen noch ganz am Anfang einer agilen Transition und hat sich für Scrum als Startpunkt entschieden, stellt sich häufig die Frage: Wer macht eigentlich die Aufgaben, welche bisher durch den Projektleiter übernommen wurden? In den 3 Scrum Rollen (Product Development Team, Product Owner und ScrumMaster) ist nämlich der Projektleiter nicht vertreten. Soll das […]

,

LeSS – Large-Scale Scrum

LeSS (less.works) wurde gegen 2014 von Bas Vodde und Craig Larman als eine Antwort auf die immer lauter werdenden Rufe nach der Skalierung agiler Praktiken erschaffen. LeSS bietet somit einen Ansatz wie man es schaffen kann mit mehr als 11 Personen agil zu arbeiten ohne eine komplett neue Art der Wertschaffung verwenden zu müssen sondern […]

Escape – the tristess

Agiler Einsatz des Brettspieles Escape – Der Fluch des Tempels Wie jedes Jahr wird wohl auch dieses Jahr auf der „Play4Agile“ (Link zum Event) Escape gespielt werden. Das erste mal durfte ich dieses Spiel auf dem Agile Coach Camp 2015 in Rückersbach kennenlernen. Der Plot ist spannend, das Spielkonzept relativ einfach erklärt und dennoch verursacht […]

,

Multitasking – Die Gefahr von Parallelität

Aus der industriellen Fertigung kennt man das Problem der Rüstzeiten. Einmal im Jahr müssen die Schokoladen-Weihnachtsmänner ihre Produktion stilllegen, um die Formen durch die von Schoko-Osterhasen auszutauschen. Diese Zeit des Stillstands auch Rüstzeit genannt ist hier als Beispiel natürlich sehr naiv gewählt. Tatsächlich gibt es zahlreiche andere Gründe für das Pausieren einer Produktion. Doch auch […]

, ,

Die 10 Gebote der egolosen Programmierung

In seinem Buch „The Psychology of Computer Programming“ schrieb Gerald M. Weinberg bereits 1971 über die Psychologie hinter Softwareentwicklung und die Zusammenarbeit von Entwicklern. Trotz des hohen Alters des Buches ist dessen Inhalt nach wie vor relevant und in vielen Fällen auch heute noch zu großen Teilen anwendbar. Ein Teil des Buches umfasst das Thema […]

, ,

Team Avatare zur Verbesserung der Zusammenarbeit

Als Agile Coaches unterstützen Wir sowohl Teams, die frisch mit der agilen Entwicklung begonnen haben als auch Teams, die schon lange mit Scrum Produkte entwickeln. Ein oft und gerne verwendetes Hilfsmittel stellt bei dieser Arbeit das Taskboard dar, auf welchem Teams ihren aktuellen Sprintinhalt transparent machen und ihren Fortschritt tracken. Um hier schnell einen Überblick […]

,

Feedback Retrospektive

Bei unserer Arbeit mit Teams unterschiedlichsten Wissengrades stoßen wir häufig auf technisch und fachlich funktionierende Teams. Dennoch gerät häufig das Zwischenmenschliche und die Weiterentwicklungen der Einzelnen ins Hintertreffen, da Feedback nur selten im Arbeitsalltag gegeben wird. Feedback ist in der agilen Welt aus vielerlei Hinsicht essenziell. Etwa um in einer Storming Phase des Tuckmanmodells1 allen […]